Die Geschichte der Türkisch Angora

Woher kommt die Türkisch Angora Katze? Die Türkisch Angora gehört zu den ältesten halblanghaarigen Katzenrassen. Diese Katzenrasse – die Türkisch Angora – trägt ihre Herkunft bereits in ihrem Namen: „Angora“. Die türkische Hauptstadt hieß früher nämlich nicht Ankara, sondern Angora. Sie stammt also aus der Türkei. Im 17. Jahrhundert kamen die ersten Türkisch Angora auch über die Handelswege nach Europa. Im Vergleich zu den damals gängigen europäischen kurzhaarigen Katzen waren diese Miezen mit ihrem halblangen, seidigen Fell wahre Exoten! Wer etwas auf sich hielt, besaß so eine reizende Schönheit.

Aussehen der Türkisch Angora

Wie sieht eine Türkisch Angora aus? Die Türkisch Angora ist eine muskelbepackte Katze mit leichtem Knochenbau. Sie wirkt zwar athletisch, dabei aber anmutig. Ihre langen Beine sind hinten etwas höher als vorne, dadurch hebt sich ihr Rücken zum buschigen Schwanz hin leicht an. Wie die Sibirische Waldkatze und die Maine Coon hat die Türkisch Angora ein halblanges Fell, das seine Länge nicht durch Zucht, sondern natürlich erhalten hat. An ihrem Schwanz, rund um den Hals und an den Hinterbeinen trägt sie das Fell etwas länger als am restlichen Körper. Zwischen den Pfoten Ballen befinden sich zusätzlich Haarbüschel.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Größe der Türkisch Angora

Wie groß werden Türkisch Angora Katzen? Mit einer durchschnittlichen Schulterhöhe von bis zu 25 cm und einer Körperlänge von bis zu 35 cm zählt die Türkisch Angora Katze zu den mittelgroßen bis großen Katzenrassen. Die Mannsbilder – die Türkisch Angora Kater – sind etwas muskulöser, breiter und auch einen Tick größer als die Kätzinnen dieser Rasse.

Gewicht der Türkisch Angora

Türkisch Angora Kätzinnen sind etwas zierlicher und kleiner als die Kater, und sie bringen ausgewachsen ein Gewicht von ungefähr 2,5 bis 4 kg auf die Waage. Die Kater sind durch ihren massiveren Körperbau in der Regel etwas schwerer als ihr weibliches Pendant: ungefähr 3,5 bis 5,0 kg zeigt die Waage an, wenn ein Türkisch Angora Kater auf dem Wiegegerät steht.

Fell der Türkisch Angora

Fans von Schönheiten mit längerem Fell kommen bei einer Türkisch Angora Katze voll auf ihre Kosten! Das feine, seidig glänzende Fell dieser Rasse ist wunderbar weich und liegt eng am Körper an. Der üppige Schwanz sieht fast so aus wie bei einem Fuchs: dicht und buschig! Das Fell am Bauch ist gewellt. Die Fellpflege bei der Türkisch Angora ist trotzdem überschaubar, da keine Unterwolle vorhanden ist.

Farbe des Fells

Weiß ist die ursprüngliche, traditionelle Farbe der Türkisch Angora. Katzen mit weißem Fell haben dann blaue, gelbe – und sogar zweifarbige Augen! Mittlerweile wird die Türkisch Angora aber auch in vielen anderen Farb-Nuancen gezüchtet: Schwarz, Rot, Creme und Blau. Das Fell ist einfarbig oder getigert, gestromt oder mit Tupfen versehen.

Länge des Fells

Welche Länge hat das Fell der Türkisch Angora? Diese Katzen haben ein halblanges Fell. Bei der Pflege sollte man deshalb Kämme und Bürsten verwenden, die speziell für dieses Haarkleid gemacht sich und nicht ziepen: für Halblanghaar – und Langhaarkatzen gibt es im gut sortierten Handel extra Bürsten und Kämme mit beweglichen Zinken.

Zeichnung des Fells

Die ersten Türkisch Angora Katzen waren immer einfarbig weiß. Lange waren auch nur die weißen Varianten offiziell anerkannt. Heute gibt es diese Katzen in vielen natürlichen Fellfarben mit unterschiedlichsten Zeichnungen. Auch Vertreter dieser Rasse als Schwarz-Schildpatt-Harlekin, Creme getigert, Schwarz-Silber getupft oder Blau getigert mit Weiß sind angesehen und beliebt.

Augen der Türkisch Angora

Eine Augenweide! Die Türkisch Angora hat herrlich große, schräg geneigte mandelförmige Augen. Es sind alle Augenfarben möglich – von Bernsteinfarben, über Blau bis Smaragdgrün. Bei ganz weißen Katzen kann es zu einem besonderen Farbmerkmal kommen: „odd-eyed“. Eine Türkisch Angora hat dann zwei verschiedenfarbige Augen – beispielsweise ein gelbes und ein blaues Auge:

Besonderheiten der Türkisch Angora

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Türkisch Angora schätzt Gesellschaft, ist verspielt und sehr anhänglich. Katzen sind nicht gerne allein, aber diese Katzenrasse hat ganz alleine großen Kummer. Sie braucht Anschluss und steht gerne im Mittelpunkt des Geschehens. Ihrem Lieblingsmenschen folgt sie treu auf dem Fuße wie ein Wauz. Ausgiebiges Schmusen und erbauliches Spielen sollten unbedingt auf der Tagesordnung stehen! Sie braucht Abwechslung und geht allem ganz genau auf den Grund; neugierig und einfallsreich wie sie ist, kann sie sogar Türen öffnen, wenn sie sich das in den hübschen Kopf setzt…

Merkmale der Türkisch Angora

Zu den besonderen Merkmalen der Türkisch Angora zählen ihr ästhetisches Äußeres und die zweifarbigen Augen der weißen Vertreter dieser Rasse. Sie ist trotzdem keine Diva, sondern eine echte Beauty mit Charisma. Eine recht lebhafte, unerschrockene Katze, die nicht nur schön anzusehen, sondern mit ihrem unkomplizierten Wesen eine sehr angenehme Mitbewohnerin ist. Eine perfekte Haus- und Hof Katze, die „ihre“ Familie mit ihrem eigenen Stil charmant bereichert.

Charakter der Türkisch Angora

Wer sich für eine Türkisch Angora entscheidet, sollte genug Zeit und Lust haben, sich mit ihr zu beschäftigen. Sie möchte Teil vom Ganzen sein – nicht nur beim Schmusen auf der Couch – sondern auch sonst. Alles was neu ist, wird von dieser Katze eingehend untersucht. Was ihr genehm ist, wird komplett vereinnahmt: Das gilt für neue Möbel genauso wie für Freunde und Besucher: Sie werden genauer unter die Lupe genommen, ausgiebig beschnüffelt und betatzelt.

Preis der Türkisch Angora

Man sollte es nicht glauben, aber in unseren Tierheimen tummeln sich nicht nur Streuner und Notfall-katzen, sondern immer öfter auch Rassekatzen, die gerne ein neues Zuhause hätten. Solltest Du Deine Türkisch Angora nicht in einem Tierheim finden, dann kaufe sie bitte nur bei einem wirklich seriösen und geprüften Züchter! Der Preis für eine Türkisch Angora aus gutem Hause beläuft sich auf circa 800 Euro.

Die Zucht der Türkisch Angora

Die Zucht der Türkisch Angora ist nach FIFe Kategorie II, TUA (Turkish Angora); GCCF 62 anerkannt und zertifiziert. Ursprünglich wurde nur die weiße Variante in der Türkei gezüchtet. Die Türken schätzen und lieben diese weißen Katzen so sehr, dass ihre Ausfuhr lange Zeit streng limitiert war. Trotzdem gelangten einzelne Exemplare immer wieder ins Ausland. Seit den fünfziger Jahren wird die Türkisch Angora auch in den Vereinigten Staaten gezüchtet. Von dort trat sie ihren Siegeszug in ganz Europa an.

Wissenswertes zu Haltung und Pflege

Da das Fell der Türkisch Angora nicht zum Verfilzen neigt, nimmt die Fellpflege relativ wenig Zeit in Anspruch. Eine Türkisch Angora ist nicht zu bremsen, wenn ihre Neugierde erst einmal geweckt ist! Sie möchte genug Platz und Möglichkeiten haben, um alles erkunden, aber in einem katzengerechten und sicheren Rahmen. Sie braucht einen Katzenkumpel: Schmusen, Spielen und auch Raufen, wenn gewollt, das ist mit Artgenossen ein Riesenpass, kein Mensch wird das jemals so hinkriegen wie eine andere Katze!

Die Türkisch Angora Kitten

In ein und demselben Wurf können die Türkisch Angora Kitten alle gleich, aber auch ganz verschieden aussehen: auch eine ganz weiße Türkisch Angora Katzenmama muss nicht zwangsläufig nur schneeweiße Katzenkinder bekommen. Das kommt daher, weil bestimmte Eigenschaften bei Katzen in rezessiver oder dominanter Form weitervererbt werden. Ein paar der dominanten Merkmale kommen nämlich nur dann zum Tragen, wenn auch ein anderes Gen vorhanden ist, dass das andere dann letztendlich in Gang setzt.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Typische Krankheiten der Türkisch Angora

Sind Türkisch Angora Katzen anfällig für Krankheiten? Die Türkisch Angora ist an sich eine sehr robuste Rasse. Es können bei ihr aber Krankheiten auftreten, die vor allem bei der speziellen Farbvarietät – Weiß – typisch sind. Wenn man weiße Rassen miteinander paart, können die Nachkommen unter Umständen schlechter hören und das Gleichgewicht nicht immer halten. Rassespezifisch kann Ataxie vorkommen, von der vor allem Kitten betroffen sind; sie können ihre Bewegungen nicht wie gesunde Katzen koordinieren.

Lebenserwartung der Türkisch Angora

Wie alt werden Türkisch Angora Katzen? Mit einer Lebenserwartung von 12 Jahren liegt die Türkisch Angora Katze einen Tick unter dem Katzen-Durchschnittsalter. Eine Türkisch Angora kann aber auch durchaus älter werden. Viele der Naturrassen zählen zu den ältesten Katzen, die sich sogar im Guinness Buch der Rekorde verewigt haben! Der Maine Coon Kater „Rubble“ erblickte 1988 das Licht der Welt und trat erst mit fast 32 Jahren seinen Weg über die Regenbogenbrücke an. Da ist also durchaus Luft nach oben!