Warum sabbert eine Katze und was kann man an der Art des Katzenspeichels erkennen? Was ist zu tun, wenn der Speichelfluss stark ist und nicht aufhört?

Leckeres Lieblingsfutter in Sicht- oder Riechweite? Läuft da auch unseren Miezen das Wasser im Maul zusammen?  Im Unterschied zu Hunden, die dann gerne mal ein paar Tröpfchen Speichel verlieren, haben Miezen ihren Speichelfluss im Griff. Wenn Deine Katze aber häufiger und sehr viel sabbert, sogar aus dem Maul tropft, oder ihr Speichel sehr dickflüssig ist, solltest Du lieber mal genauer hinsehen und dem Sabbern Deiner Samtpfote auf den Grund gehen: Wie ist der Speichel der Katze beschaffen? Welche Ursachen kann das haben, und was kann da eventuell dahinterstecken?

Katze sabbert – Ursachen und Bedeutung

Das hat sie doch noch nie gemacht! Plötzlich sabbert meine Katze? Dafür kann es viele unterschiedliche Erklärungen sowie Auslöser geben. Wenn Deine Katze sabbert, können beispielsweise Erkrankungen in der Maulhöhle oder an den Zähnen mögliche Ursachen sein: Es riecht ungut, wenn Deine Katze ihr Maul öffnet? Die Körperpflege übernimmt eine Katze ziemlich selbstständig, aber den Katzenzähnen solltest Du ab und an Pflege angedeihen lassen, denn Infektionen im Maul- und Rachenraum oder Zahnfleisch- und Zahnprobleme sind für Deine Mieze nicht nur unangenehm, sie können auch der Grund dafür sein, dass Deine Katze auf einmal sabbert.

TIPP: Gewöhne Deine Katze Schritt für Schritt ans Zähneputzen!

  • Anfangs streichst Du Deiner Katze mit Deinem (sauberen!) Finger längs über die Zähne.
  • Ersetze den Finger durch eine softe Zahnbürste, wenn sie an das Prozedere gewöhnt ist.
  • Wenn die Zahnbürste bekannt ist, kommt etwas Katzen-Zahnpasta auf die Zahnbürste.

    Katze sabbert dickflüssig

    Die Speicheldrüsen Deiner Katze produzieren Speichel in ihrem Maul, der zum Großteil aus Wasser besteht. Er hält ihre Schleimhäute feucht, lässt sie schmecken, was sie frisst, und wehrt Eindringlinge ab, ist also auch ein wichtiger Helfer des Immunsystems. Außerdem weicht er die Nahrung etwas auf, bevor er sie weiter in ihre Speiseröhre und bis zu ihrem Mageneingang befördert. Wieviel und in welcher Form Speichel zur Verfügung steht, regelt das autonome Nervensystem der Fellnase: Je nachdem, wer gerade in Aktion ist – Parasympathikus oder Sympathikus – ist ihr Speichel eher dünnflüssig oder zäher, und die Katze sabbert dickflüssig.   

    Katze sabbert viel

    Mit drei bis sechs Monaten findet bei Katzen der Zahnwechsel statt. Wenn die neuen Zähne sich ihren Weg bahnen, können die Schleimhaut der Maulhöhle oder das Zahnfleisch anschwellen und sich entzünden. Wir kriegen das gar nicht so mit, aber die Samtpfoten spüren das hautnah, dass da etwas im Gange ist. Entsprechend reagiert ihr Körper instinktiv, um die Symptome zu lindern: ein vermehrter Speichelfluss kündigt den Zahnwechsel an und die

    Katze sabbert plötzlich

    Deine Katze sabbert plötzlich? Dann könnte es sein, dass sie Angst hat und sich gestresst fühlt. Miezen sind Gewohnheitstiere: sie lieben ihre Rituale. Alles wie immer – dann fühlen sie sich sicher und geborgen. Katzen haben sich uns zwar perfekt angepasst, aber domestiziert haben wir sie nie! Die Lauerjäger sind mit sensiblen, hochentwickelten Sinnen ausgestattet. Stelle Dir vor, Du bist Mieze und musst Stunden eingesperrt in einer Transportbox zubringen: Alles um Dich herum ist zu laut und zu fremd. Oder Menschen wollen Dich berühren, die Du nicht kennst.

    Katze sabbert beim Schlafen

    Es gibt aber auch den umgekehrten Fall: Eine Katze sabbert beim Schlafen, weil sie tiefenentspannt ist! Vor allem ist das dann der Fall, wenn unsere Miezen ein ungestörtes Nickerchen auf ihrem Lieblingsschlafplatz halten. Wenn sie ihre Ruhe haben wollen, ziehen sie sich an einen geschützten Ort zurück: „Ich bin dann mal weg!“ Samtpfoten mögen sehr gerne mehrere Schlafplätze: Kuschelige Nester und Liegeflächen, am besten in unterschiedlicher Höhe. Abgesehen davon wird ein Stubentiger seine Ruhepole aber zielsicher selbst auswählen.

    Katze sabbert beim Kuscheln

    Massage, Kuscheln, Dösen – darauf stehen Katzen! Dabei wird auch am meisten geschnurrt: Mal ganz zart und leise, dann wieder laut brummig. Diese “Ganzkörpervibration“ dient nicht nur Kommunikationszwecken, sondern auch der Katzen-Gesundheit: Schnurren reguliert, beruhigt und heilt Körper und Seele. Nebenbei kann vor lauter Glücksgefühl der Speichelfluss angeregt werden: Wenn Deine Katze beim Kuscheln sabbert, fühlt sie sich gerade pudelwohl!

    Katze sabbert beim Streicheln

    Deine Katze hat sich zu Dir gesellt. Sie tretelt auf Deinem Schoss, hat sich niedergelassen und genießt es, dass Du sie berührst und an den Stellen kraulst, wo sie es am liebsten hat. Je länger Du sie liebkost, desto mehr Speichel kann unter Umständen fließen: Erst nur ein paar winzige Tröpfchen, dann immer mehr! Das hört dann aber nach der Streichel-Aktion auch wieder auf. Katzen sabbern beim Streicheln, wenn sie entspannt sind. Wie beim Schlafen oder Kuscheln ist das Sabbern dann eine harmlose Angelegenheit, einfach nur ein Zeichen von Glückseligkeit.

    Was kann ich tun, wenn meine Katze speichelt?

    Wenn Deine Katze speichelt, kann es sein, dass das ganz und gar ungefährlich ist: Es gibt Samtpfoten, die beim Schlafen, Kuscheln oder Streicheln anfangen zu sabbern, also besonders dann, wenn sie sich rundum wohl fühlen. Ist Deine Katze aber nicht entspannt, kann das auch emotionale oder körperliche Gründe haben und es ist leider auch möglich, dass sie ernsthaft erkrankt ist. Bei Deiner Mieze können unter Umständen das Maul, das Verdauungs- oder Nervensystem betroffen sein, möglicherweise sind auch die Speicheldrüsen selbst geschwächt. Gehe den Ursachen auf den Grund, um Deine Katze behandeln zu können.

    FAKT: Hast Du gewusst, dass die Speicheldrüsen, die den Speichel produzieren, sich bei unseren Katzen nicht nur unter ihrer Zunge und an ihrem Unterkiefer, sondern auch an beiden Ohren befinden?

    Sabbern bei Katzen kann normal sein

    Sabbern kann bei Katzen ganz normal sein. Es gibt Samtpfoten, die beim Schlafen, Schnurren oder Streicheln sabbern. Wenn sie sehr entspannt sind, verselbstständigt sich der Speichel schon mal und läuft dann unkontrolliert aus dem Maul. Sobald die Miezen wieder wach und unter Anspannung sind, hört das auf. Dann tropft nichts mehr. Das ist kein Grund zur Besorgnis. Aber wenn das Sabbern und der Speichelfluss gar nicht nachlassen, besteht Klärungsbedarf.

    Behandle die Ursache

    Deine Katze sabbert: Was könnte dahinterstecken, was sind die Ursachen? Ein Symptom, aber eine Vielzahl von Ursachen, die in Frage kommen könnten. Bevor Du sie behandelst, schaue Deine Katze genau an und überlege, was die Ursache für den plötzlichen Speichelfluss sein könnte. Oft liegt sie – wortwörtlich – vor Dir! Hast Du vielleicht einen Gartenteich und Deine Mieze hatte ein Mitbringsel für Dich? Jetzt würgt Deine Katze und sabbert stark? Dann hat sie wahrscheinlich ein heimisches Amphibium erwischt, das über seine Haut giftiges Sekret abgibt.

    Gehe auf Ursachenforschung: Womit könnte Deine Katze in Berührung gekommen sein? Hat eventuell die Aufnahme von Stoffen stattgefunden, die für Samtpfoten gefährlich sind? Das können eventuell…

    • Fremdkörper
    • Gifte
    • Düngemittel
    • Lebensmittel
    • Medikamente

    …, aber auch Ausgangsmaterialein sein, auf die Katzen im Allgemeinen allergisch reagieren. Oder hatte sie vielleicht Kontakt mit Pflanzen, die nicht für Katzen geeignet sind? Katzen lassen sich meistens von ihren Urinstinkten leiten. Damit sind sie oft auf der sicheren Seite. Trotzdem passiert es immer wieder, dass Fellnasen etwas aufschnappen und fressen, das eigentlich nicht für sie bestimmt ist. Wenn Du weißt, was Deine Katze zu sich genommen hat, kann sie, wenn nötig, zweckgerichteter behandelt werden.  

    Katze speichelt stark – wann zum Arzt?

    Manche Katzen speicheln stark, wenn sie sich nicht im Stand-by-Modus befinden: beim Schlafen, beim Kuscheln oder wenn sie gestreichelt werden. Das liegt daran, dass die Muskulatur der Katze am Kopf und im und um das Maul herum dann nicht so unter Spannung ist: Ohne Spannung, Muskeltonus, sind keine Barrieren da: das Maul ist jetzt leicht geöffnet, der Speichel fließt eher ab und wird nicht gleich heruntergeschluckt. Nach dem Relaxen ist wieder Spannung da und der Speichelfluss hört auf. Falls Deine Samtpfote aber weiter stark speichelt, solltest Du mit ihr zum Arzt, dann könnte Deine Katze nämlich ernsthaft erkrankt sein und Hilfe brauchen.

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

    Wenn der Speichelfluss nicht aufhört

    Wenn der Speichelfluss nicht aufhört und Deine Katze stark speichelt, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen. Rufe vorher beim Arzt an und schildere die Symptome, dann kann sich der Tierarzt schon auf Euren Besuch vorbereiten. Im Notfall, falls beispielsweise eine lebensbedrohliche Vergiftung vorliegt, kann das sehr wichtig sein, weil unnötige Wartezeiten wegfallen, wenn der Arzt schon ahnt, was vorliegt und was in diesem Fall zu tun ist. Dann kann er Deiner Katze viel schneller und unkomplizierter helfen.  

    Bei weiteren Verhaltensauffälligkeiten

    Wenn Deine Katze nicht ständig speichelt, sondern nur in bestimmten Situationen, oder der Speichelfluss sich nach einer gewissen Zeit von selbst wieder reguliert, brauchst Du Dir in der Regel keine Sorgen machen. Oft zeigen Katzen, die sabbern, aber noch weitere Verhaltensauffälligkeiten. Wenn zum Sabbern auch noch Krankheitssymptome wie

    • Apathie
    • Atemnot
    • Durchfall
    • Erbrechen
    • Fieber
    • Krämpfe / Zittern
    • Orientierungslosigkeit
    • Schmerzen

    hinzukommen, dann könnte es sein, dass Deine Katze ernsthaft erkrankt ist. Dann solltest Du lieber auf Nummer sichergehen, Deine Katze einem Tierarzt vorstellen und sie gründlich durchchecken lassen. Denn dann stimmt etwas nicht und macht Deiner Fellnase zu schaffen!

    MERKE: Wenn sich Deine Katze länger als einen Tag erbricht, solltest Du umgehend einen Tierarzt aufsuchen!

    Besonders für Kitten und Seniorkatzen kann es lebensbedrohlich werden, wenn sie dehydrieren.

    Häufig gestellte Fragen zu Katze sabbert

    Was bedeutet es, wenn eine Katze sabbert?

    Wenn eine Katze sabbert, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Es kann ganz harmlos sein und sich einfach nur einstellen, weil Deine Fellnase sich gerade rundum wohlfühlt. Es kann aber auch bedeuten, dass die Samtpfote erkrankt ist. Dann kann das Sabbern ein Hinweis sein, den Du ernst nehmen solltest, dann ist es eventuell ein Krankheitssymptom.

     
    Warum sabbern Katzen, wenn sie gestreichelt werden?

    Manche, nicht alle Katzen, sabbern, wenn sie gestreichelt werden. Je länger sie liebkost werden, desto mehr Speichel kann unter Umständen fließen. Erst nur ein paar winzige Tröpfchen, dann immer mehr. Das hört dann aber nach der Streichel-Aktion auch wieder auf. Das steuert die Katze nicht selbst, sondern ihr vegetatives Nervensystem. Ein Teil dieses Nervensystems sorgt dafür, dass der Speichelfluss angeschoben wird: Die Katze sabbert dann.

    Was bedeutet es, wenn die Katze beim Schlafen sabbert?

    Es gibt Samtpfoten, die beim Schlafen sabbern. Wenn Katzen sehr entspannt sind, kann sich der Speichelfluss schon mal verselbstständigen: Der Speichel läuft dann unkontrolliert aus dem Maul und die Katze sabbert beim Schlafen. Sobald die Miezen wieder wach und unter Anspannung sind, hört das auf, dann tropft nichts mehr. Das ist kein Grund zur Besorgnis!

    Was bedeutet es, wenn die Katze dickflüssig sabbert?

    Die Speicheldrüsen Deiner Katze produzieren Speichel in ihrem Maul. Der besteht zum Großteil aus Wasser. Dieser hält ihre Schleimhäute feucht, lässt sie schmecken, was sie frisst, und wehrt Eindringlinge ab, ist also auch ein wichtiger Helfer des Immunsystems. Wieviel und in welcher Form Speichel zur Verfügung steht, regelt ihr Nervensystem: Je nachdem welcher Teil gerade am Ruder ist, kann der Speichel dünnflüssig oder zäher sein, und die Katze sabbert dickflüssig.

    Warum sabbert meine Katze viel?

    Mit drei bis sechs Monaten, wenn der Zahnwechsel stattfindet, bahnen sich die neuen Zähne ihren Weg. Dann können die Schleimhaut der Maulhöhle oder das Zahnfleisch anschwellen und sich entzünden. Entsprechend reagiert der Körper der Katze, um die die Symptome zu lindern: Ein vermehrter Speichelfluss kündigt den Zahnwechsel an, und die Katze sabbert viel.

    Warum sabbert meine Katze plötzlich?

    Katzen sabbern plötzlich, wenn sie Angst haben oder sich gestresst fühlen. Miezen haben sich uns zwar angepasst, aber domestiziert haben wir sie nie! Die Lauerjäger sind mit sensiblen, hochentwickelten Sinnen ausgestattet. Wenn Du eine sensible Fellnase wärst, müsstest eingesperrt in einer Transportbox sein, alles ist laut und fremd um Dich herum, oder Menschen wollen Dich berühren, die Du nicht kennst, das würde Dich auch aufregen, oder?

    Wann speichelt eine Katze?

    Katzen haben drei Speicheldrüsen, die Speichel im Maul der Samtpfote produzieren, die Schleimhäute befeuchten, die Mieze schmecken lassen, was sie da frisst, und Krankheitserreger abwehren. Außerdem weichen sie die Nahrung auf, bevor sie weiter in die Speiseröhre und bis zum Mageneingang der Fellnase befördert wird: Der Speichel ist also ein wichtiger Helfer!

    Was bedeutet es, wenn die Katze die Zunge draußen hat?

    Mit der Zunge putzen, trinken und kühlen sich Katzen ab. Bei der Gelegenheit siehst Du dann mal ihre Zunge. Auch wenn die Fellnasen flehmen, oder tiefentspannt sind und alle Viere von sich strecken, findet die Zunge mal ihren Weg nach draußen. Ansonsten gibt es Parallelen zum Sabbern: Wenn sich die Zunge Deiner Katze anderes verhält als gewöhnlich, solltest Du mit Deiner Katze sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen.

    Was ist, wenn Katzen Schaum vor dem Maul haben?

    Wenn Katzen Schaum vor dem Maul haben, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Je nachdem, was die Schaumbildung auslöst, kann auch die Farbgebung des Schaums variieren: Der Schaum kann dann Weiß, Gelb, Grün oder Rosé gefärbt sein. Wenn Katzen Schaum erbrochen haben, sollte den Ursachen auf den Grund gegangen werden. Was hat das Erbrechen ausgelöst? Bei weiteren Verhaltensauffälligkeiten sollte sich die Mieze lieber ein Tierarzt ansehen.

    Was kann ich tun, wenn meine Katze speichelt?

    Das Speicheln passiert nicht willentlich, Deine Katze kann das nicht steuern, da ihr autonomes Nervensystem den Speichelfluss bei ihr allein in Gang setzt. Wenn Deine Katze dabei entspannt ist, ist das in der Regel ein gutes Zeichen, da sie sich gerade sehr wohl fühlt und es genießt! Falls Deine Katze öfters speichelt und davon Möbel und Kleidung betroffen sind, kannst Du die entsprechenden Stellen schützen und mit abwaschbaren Tüchern abdecken.

    Wann zum Arzt, wenn die Katze stark sabbert?

    Wenn die Katze stark sabbert, das Sabbern nicht aufhört und zum ständigen Speichelfluss weitere Verhaltensauffälligkeiten hinzukommen, könnte es sein, dass die Katze erkrankt ist. Dann lieber auf Nummer sichergehen, sie beim Tierarzt vorstellen und gründlich durchchecken lassen. Denn dann weiß man Bescheid und die Katze kann rechtzeitig behandelt werden.

    Wann sabbert eine Katze zu viel?

    Wenn der Speichelfluss nicht aufhört und die Katze stark speichelt, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden. Am besten vorher telefonisch die Symptome schilden, dann kann der Tierarzt sich vorbereiten. Im Notfall, falls beispielsweise eine Vergiftung vorliegt, kann diese Vorbereitung sehr wichtig sein. Wenn unnötige Wartezeiten wegfallen und der Tierarzt ahnt, was dahintersteckt, kann einer erkrankten Katze viel schneller professionell geholfen werden!