FAQs Cat's Best

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQs)

Anwendung

Warum eine Katzentoilette?

Wie der Futternapf gehört auch die Katzentoilette zur Grundausstattung eines jeden Katzenbesitzers. Es gilt die Faustregel: Pro Katze und Wohnetage mindestens eine Katzentoilette. 

Das gilt übrigens auch, wenn Ihre Katze zu den sogenannten „Freigängern“ gehört, sich also draußen aufhält und meist dort ihr Geschäft verrichtet; auch die Freigänger-Katze möchte drinnen ein stilles Örtchen vorfinden.

Die ideale Katzentoilette

Die ideale Katzentoilette besteht aus hochwertigem, leicht zu reinigenden und recyclefähigen Kunststoff. Sie muss ausreichend Platz bieten, denn Katzen drehen sich gerne hin und her. Außerdem setzen sie häufig Flüssiges und Festes an unterschiedlichen Stellen ab.

Katzenkinder benötigen eine spezielle Katzentoilette. Diese ist kleiner, mit niedrigerem Rand und verfügt über eine Einstiegshilfe.

Tauschen Sie die Katzentoilette spätestens nach zwei Jahren aus, denn durch Scharren und Kratzen können Risse im Kunststoff entstehen, in denen sich im Laufe der Zeit Hinterlassenschaften absetzen.

Bauweise der Katzentoiletten

Ob mit oder ohne Haube – das ist sicherlich Geschmacksache.Viele Katzen mögen allerdings keine Toiletten mit Haube. Anderen Katzen ist es gleichgültig, ob sich eine Haube über die Schale wölbt. Entscheidend ist in jedem Fall der Platz, der muss ausreichend sein: Ihre Katze möchte sich drehen und wenden, vielleicht Ecken für das große und kleine Geschäft wählen und ihre Hinterlassenschaften verscharren können.Idealerweise verfügt eine offene Katzentoilette über einen nach innen gebogenen Rand. So gelangt kaum Streu nach draußen. Sollte doch mal ein Körnchen danebengehen, bietet sich eine spezielle Matte an, die man vor die Katzentoilette legt und eine kleiner Akku-Handstaubsauger in der Nähe.

Standort der Katzentoiletten

Die Katzentoilette sollte für Deine Katze leicht auffindbar sein. Sie muss bequem in die Katzentoilette hinein- und hinausgelangen können. Kleine und alte Katzen sollten keine Treppen überwinden müssen, um ihr stilles Örtchen aufzusuchen.Vor allem sollte der Platz dem natürlichen Bedürfnis Ihrer Katze nach Diskretion und Ruhe entgegenkommen: unterhalb eines Fensters ist deshalb kein günstiger Standort. Vermeiden Sie auch Stellplätze neben Futter oder in einer Umgebung, in der mit plötzlichen Störungen und Lärm zu rechnen ist (beispielsweise hinter Türen oder neben Waschmaschine und Trockner).

Reinigung der Katzentoilette

Die Katzentoilette reinigen Sie am besten mit heißem Wasser und Neutralreiniger. Chemische Gerüche halten Katzen ab, ihre Toilette zu akzeptieren. Verzichten Sie deshalb besser auf Pinien-, Essigzusätze, Desinfektionsmittel oder ammoniakhaltige Reinigungsmittel. Gereinigte Katzentoilette dann wieder 7 cm hoch mit Cat´s Best Streu befüllen. Wenn Sie Klumpen und feste Ausscheidungen regelmäßig entfernst und durch frische Streu ersetzen, Sie sich die wöchentliche Grundreinigung sparen: Eine Grundfüllung Cat´s Best reicht bis zu 7 Wochen.

Welche Streuschaufel verwenden?

Um die Klumpen einfach zu entfernen, verwenden Sie am besten eine Schaufel mit einem Gitterabstand von 7 bis 9 mm: da bleiben nur die verschmutzten Klumpen hängen – die saubere Streu rieselt zurück in die Katzentoilette!

Was kann man tun gegen intensiven Katzenklogeruch?

Weil Gerüche durch Bakterien entstehen, wenn diesen genug Feuchtigkeit zur Verfügung steht, kann man beide am besten bekämpfen, indem man ihnen die Feuchtigkeit entzieht.

Cat‘s Best bekämpft Gerüche natürlich aktiv – und das bereits im Vorfeld:

Mit seinen technologisch veredelten Aktiv-Holzfasern sorgt Cat‘s Best dafür, dass Gerüche keine Chance haben; sie saugen Feuchtigkeit im Nu auf und schließen sie dauerhaft ein: Keine Feuchtigkeit – keine Bakterien und somit keine unangenehmen Gerüche!

Wie viel Streu muss in eine Katzentoilette?

Cat‘s Best Streu sollte mindestens auf eine Höhe von 5-7 cm eingefüllt werden. 

Klumpen und feste Ausscheidungen regelmäßig entfernen. Für die einfache Entfernung der Klumpen ist die Cat‘s Best Spezial-Schaufel optimal geeignet.

Wie kann ich Cat’s Best entsorgen? 

Cat‘s Best kann nach Gebrauch auf mehreren Wegen umweltfreundlich, kostensparend und geruchsneutral dem natürlichen Stoffkreislauf zugeführt werden. 

Sofern nach den örtlichen Vorschriften zulässig, können einzelne Klumpen, die sich nach dem Toilettengang der Katze bilden, in die Haushaltstoilette entsorgt werden – beim Kontakt mit Wasser lösen sich diese sofort auf, so dass die Toilette nicht verstopfen kann. Die Menge an Cat’s Best Katzenstreu, die bei einem Komplettwechsel anfällt, kann entweder in die Biotonne entsorgt oder kompostiert werden.

Darf Cat’s Best in die Toilette?

Geringe Mengen, wie zum Beispiel die täglich anfallenden Klumpen, lassen sich direkt und komfortabel über die Haustoilette entsorgen, da sich die Streu im Wasser komplett auflöst. Die Abwasserentsorgung wird auf kommunaler Ebene geregelt. Deshalb ist es wichtig, zur Frage der Zulässigkeit die örtlichen Entsorgungsvorschriften zu beachten.

Wird die Einstreu von der Katze akzeptiert?

Ja! Und wie! Denn Cat‘s Best sorgt nicht nur für eine artgerechte, komfortable Sauberkeit in der Katzentoilette, sondern trägt auch sonst zum Wohlbefinden von Mensch und Tier bei.

Spielt die Katzenrasse eine Rolle bei der Auswahl der Einstreu?

Nein. Katzen – egal welcher Rasse – sind Individualisten und haben, was Katzenstreu angeht, ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Eine Katze, die ihre Streu nicht mag, zeigt das meist ganz deutlich…

Ist Cat‘s Best auch für andere Tierarten einsetzbar?

Ja! Speziell für Kleintiere wurde Cat‘s Best Universal entwickelt, die optimale Einstreulösung – gerade, wenn mehrere, unterschiedliche Tiere im Haushalt versorgt werden müssen, wie Katzen, Nager und Vögel. Cat‘s Best Universal ist ideal für die tägliche Reinigung. Verwendbar als Komplett-Einstreu oder in Einstreumischungen. Bewährt auch als Zusatzstreu für besonders feuchte Stellen, z. B. um Tränken, etc.

Was kann man gegen das Heraustragen der Streu aus der Katzentoilette tun?

Cat‘s Best Smart Pellets ist die erste Katzenstreu in Form von Klumpen bildenden Mini-Pellets. Die spezielle Form der Pellets vermindert das Haften an Fell und Pfoten und verringert so das Heraustragen der Streu aus der Katzentoilette.

Katze benutzt die Toilette nicht

Unsauberkeit und Markieren der Katze können viele Gründe haben:  

Ist die Streu zu grobkörnig für die empfindlichen Pfoten? Oder ist die Katzentoilette vielleicht zu klein, schlecht platziert, unsauber? Hat das Tier gesundheitliche Probleme oder durch eine veränderte Situation gestresst? Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die es herauszufinden und zu prüfen gilt

Was passiert, wenn die Katze Streu frisst?

Der Verzehr von Cat‘s Best ist gesundheitlich unbedenklich, da es sich um eine organische Pflanzenfaserstreu handelt, die einfach verdaut wird. 

Für Kitten und Katzen mit Gesundheitsproblemen sollten Sie sicherheitshalber eine nicht klumpende Variante, wie Cat‘s Best Comfort anbieten, da vor allem junge, unerfahrene Katzen einzelne Körnchen verschlucken können, die dann im Magen-Darmtrakt klumpen und so zu Verstopfungen führen können.

Wo kann man Cat’s Best kaufen? 

Cat’s Best ist weltweit die am meisten verkaufte/die beliebteste Katzenstreu aus pflanzlichen Rohstoffen: In über 65 Ländern schwören Katzenfreunde auf die innovative Cat’s Best Katzenstreu, die Natur und Hi-Tech verbindet.

Hier finden Sie die Shops, die Cat‘s Best im Sortiment haben.

Wie lange kann man Cat´s Best verwenden? Gibt es ein Verfalls- oder Haltbarkeitsdatum?

Wenn Sie Cat’s Best bei Raumtemperatur in der verschlossenen Verpackung trocken lagern, bleibt die Katzenstreu voll funktionsfähig und ist unbegrenzt nutzbar. 

Funktionalität

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Cat’s Best Varianten?

Cat‘s Best Original: bekämpft Gerüche natürlich aktiv. Früher Cat‘s Best ÖkoPlus.

Cat‘s Best Smart Pellets: stoppt das Heraustragen. Früher Cat‘s Best NatureGold.

Cat‘s Best Sensitive: sorgt für natürlich anti-bakterielle Hygiene. Früher Cat‘s GreenPower.

Cat‘s Best Comfort: perfekt für junge Katzen

Cat‘s Best Universal: speziell für Kleintiere

Wie nachhaltig ist Cat‘s Best?

Cat‘s Best ist 100 % natürlich und ohne chemische Zusätze, komplett biologisch abbaubar und vollkommen nachhaltig.

Inhaltsstoffe

Woher kommen die Cat’s Best Rohstoffe?

Die rein pflanzliche Katzenstreu wird aus PEFC zertifizierten Holz-Sekundär-Rohstoffen hergestellt – für Cat‘s Best werden keine Bäume gefällt!

Wo wird Cat’s Best hergestellt? 

Was die Familie Rettenmaier 1878 im schwäbischen Rosenberg mit dem Erwerb einer Holzmühle startete, ist heute eine global agierende Unternehmensgruppe mit weltweit 31 Produktionsstandorten – allein 9 davon auf Katzenstreu spezialisiert – 26 Ländervertriebsorganisationen sowie weltweitem Technologie-, Logistik- und Service-Netzwerk.

Was bedeutet PEFC zertifiziert?

PEFC kommt aus dem Englischen und steht für „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes“. Diese Zertifizierung garantiert, dass die hiermit gekennzeichneten Produkte aus einem nachhaltigem Holzanbau stammen. Cat’s Best wird ausschließlich aus PEFC zertifizierten Holz-Sekundärrohstoffen gewonnen.

Seit 2015 steht Endverbrauchern die neue internationale PEFC-Online-Datenbank zur Verfügung, auf der man den aktuellen Zertifizierungsstatus aller PEFC-zertifizierten

 Chain-of-Custody Betriebe weltweit überprüfen kann.

Welche Vorteile hat eine pflanzliche Katzeneinstreu?

o Effektive Flüssigkeitsbindung und Geruchsbindung auf natürlichem Wege

o Extrem niedriges Transportgewicht

o Biologisch abbaubar

o Natürlich, angenehmer Holzduft - ohne Parfümierung

o Nachhaltige Rohstoffgewinnung - PEFC zertifiziert

o Im Gegensatz zu mineralischen Streus, die im Tagebau abgebaut werden, werden bei pflanzlicher Katzenstreu keine Landschaften verwüstet. Außerdem fällt bei pflanzlicher Streu kein Abfall an, der wie bei mineralischen Streus auf der Mülldeponie entsorgt werden muss – hier mehr als 400.000 Tonnen im Jahr und in Deutschland allein.

Welche Streu für Kitten?

Cat‘s Best Comfort (s.o.)

Vor allem junge, unerfahrene Katzen können einzelne Körnchen verschlucken, die dann im Magen-Darmtrakt klumpen und so zu Verstopfungen führen können. Wir empfehlen deshalb für Kitten und Jungkatzen, mit nicht klumpender Cat’s Best Comfort Streu zu beginnen und dann zu einem späteren Zeitpunkt auf Cat’s Best Original umzustellen.

Ist es der Katze wichtig, wie die Streu riecht und sich unter den Pfoten anfühlt?

Bei Katzen werden über das sogenannte Jakobsonsche Organ Geruchserlebnisse direkt in Emotionen übersetzt; sie empfinden unangenehme Gerüche deshalb unmittelbarer und störender als Menschen. Die pflanzliche Katzenstreu Cat‘s Best riecht natürlich frisch nach Holz und fühlt sich besonders weich an – also auch ein Genuss für die sensiblen Pfoten.

Aus was bestehen die anti-bakteriellen Perlen in Cat’s Best Sensitive?

Cat‘s Best Sensitive entfaltet seine anti-bakterielle Wirkung ganz natürlich durch einen anti-bakteriellen Wirkstoff aus der Natur, der der Streu durch die grünen Perlen zugeführt wird.

Aus was wird Cat’s Best hergestellt?

Die rein pflanzliche Katzenstreu nutzt technologisch veredelte Aktiv-Holzfasern, die Feuchtigkeit und Gerüche sofort aufsaugen und tief im Inneren einkapseln.

Cat's Best

Ist Ihre Frage nicht mit dabei? 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen